Kigo Kids helfen „Tieren in Not“

Kigo-Kids helfen "Tiere in Not"Die Kindergottesdienst Kinder der ev.-luth. Christus-Kirchengemeinde Hohenfelde-Hörnerkirchen haben ihr Spendenhäuschen geleert.

Jeden Samstag treffen sich die Kids von 10.00 – 11.30 Uhr im Gemeindesaal in Brande-Hörnerkirchen. Dort geht während der Begrüßungsrunde das Häuschen herum und wer mag steckt etwas rein.

Eine stattliche Summe von 140,86€ ist zusammen gekommen. Dieses mal möchten die Kinder den Tieren etwas zu Gute kommen lassen. Sie haben sich für das Projekt „Tiere in Not“ von Astrids Hundeschule entschieden. Viele Tiere finden dort vorübergehend ein neues Heim. Das Geld wird für Futter, Tierarztbesuche usw. verwendet.

Zweimal jährlich wird das keine Spendenhäuschen geleert. Zur Jahresmitte werden immer unterschiedliche Projekte bedacht z.B. die Tafel in Elmshorn, Kinderhospiz Hamburg, Baby-Not-Projekt, usw.. Zum Jahresende hin werden traditionell zwei Schuhkartons für „Geschenke der Hoffnung“ gepackt. Die Kinder dürfen bestimmen, was in die Kartons soll: von Schleichtieren über Malstifte bis hin zum Schal ist alles dabei.

Die Kigo Kids im Alter von 4 – 10 Jahren wissen schon jetzt, wie wichtig es ist zu teilen und anderen etwas Gutes zu tun. Einige Kids geben sogar was von ihrem Taschengeld ab. Die vier ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen des Kigo-Teams freuen sich immer auf neue Gesichter und laden hiermit herzlich zum Kigo am Samstag in Höki ein.