365 x Bild und Bibel

Eine Aktion der Deutschen Bibelgesellschaft zur Reformationsdekade.

Das Projekt:

„Bild und Bibel“ heißt in der laufenden Reformationsdekade das Themenjahr 2015, das bereits am Reformationstag 2014 beginnt. Dementsprechend präsentiert Ihnen die  Deutsche Bibelgesellschaft ab dem 31. Oktober 2014 in einem einzigartigen Online-Angebot 365 Bilder der Kunstgeschichte mit den dazugehörigen Bibeltexten.

Die Bibel in der Kunst:

In der europäischen Kunst finden sich zahlreiche Gemälde, die biblische Motive ins Bild setzen. Auch die Reformation gab dazu einen starken Impuls. In den folgenden Jahrhunderten wurde die Bibel von evangelischen wie katholischen Künstlern als eine einzigartige und dauerhafte Inspirationsquelle entdeckt. Dementsprechend groß ist die Fülle der Motive aus dem Alten und Neuen Testament, die zur Darstellung gekommen sind. Aber ganz gleich, ob aus Gotik, Renaissance, Barock, Klassizismus oder der Moderne: immer ist es faszinierend zu sehen, wie die Künstler die Texte der Bibel umgesetzt haben:

Biblische Geschichten werden in zeitgenössische Landschaften versetzt; eine Geste, eine Person, ein Geschehen wird in überraschender Weise fokussiert, eine Kernaussage der Bibel eigenwillig interpretiert oder eine besondere Stimmung treffend vermittelt.

Bild und Bibel wirken zusammen

Bei „365 x Bild und Bibel“ kann die Bildbetrachtung den Bibelleserinnen und Bibellesern neue Perspektiven auf den Text eröffnen. So werden die Gemälde nun zu einer Inspirationsquelle bei der Begegnung mit der Bibel. Die Leser erhalten die Möglichkeit, vom Bild her den Text neu zu verstehen. Und vielleicht eröffnet dieses Verständnis auch einen neuen Impuls für das eigene Leben.

Auf unserer Seite werden Sie jeden Tag in einem Vorschaufenster einen Ausschnitt vom „Bild des Tages“ mit der dazugehörigen Bibelstelle finden. Nach dem Anklicken des Vorschaufensters sehen Sie das ganze Gemälde, erhalten weitere Informationen dazu und den Bibeltext. Darüber hinaus haben Sie die Möglichkeit, eine kurze Bildeinführung zu lesen, das Bild noch einmal zu vergrößern und sich den Bibeltext vorlesen zu lassen.

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Allgemein. Fügen Sie den permalink zu Ihren Favoriten hinzu.

Kommentare sind geschlossen.